lerntipps

 

Im Folgenden wird dir hier unsere Schülerinnen- und Schülerberaterin Frau Silvia Priller-Auer in regelmäßigen Abständen Lerntipps geben.

 

13. Lerntipp – November 2022
„Wie du auf alle Überprüfungen, Schularbeiten und Teste gute Noten bekommst“

1.Finde genau heraus, was der Stoff ist, der abgeprüft wird.
2. Wenn du es nicht ganz genau weißt, frag nach – bei den Lehrpersonen oder bei deinen Mitschüler:innen.
3.Sehr oft gibt es eine Blatt mit Prüfungsfragen – arbeite dieses Blatt genau durch.
4. Schreibe dir die Fragen und Antworten noch einmal auf. Dabei wiederholst du den ganzen Stoff noch einmal.
5.Geh gut ausgeschlafen in die Schule.
6.Lass dich von nichts beim Lernen ablenken. Handy weg, Fernseher aus, Musik aus!
7.Sei vor und bei der Prüfung und Schularbeit voll konzentriert.
8. Lass nie eine Frage aus. Versuche die Antwort.
9. Lies dir am Ende noch einmal alles durch.
10. Bei Schularbeiten ist es oft ein guter Tipp, die Lernzielkontrollen, die kürzlich geschrieben wurden, noch einmal durchzugehen. Ganz oft kommen ähnliche Beispiele noch einmal.

12. Lerntipp  – Oktober  2022
„Nütze die Unterrichtszeit!“

1. Die Unterrichtsstunden sind für dich da. Freu dich darauf und stelle dich positiv darauf ein!
2. Sei aufmerksam! Es erspart dir viel Zeit beim Lernen und Wiederholen des Unterrichtsstoffs.
3. Lernen ist viel effektiver, wenn du die Dinge erklärt bekommst und nicht selbst lernen musst.
4. Stell Fragen! Deine Fragen zeigen, dass du mitdenkst.
5. Schwätze nicht während des Unterrichts.
6. Hast du freie Zeit während des Unterrichts, nutze sie zum Wiederholen, zum Gestalten des Merkstoffs, etc.
7. Gut wäre es auch, dich für jeden Tag auf den Unterricht vorzubereiten.
8. Packe die Schultasche am Vortag und wirf einen Blick in deine Hefte (Wo geht es in der nächsten Stunde weiter?).

11. Lerntipp  – September 2022
„Nimm deine Zukunft in die Hand!“

  1. Denk positiv! Die Schule ist dein Weg zu Erfolg und Freiheit und sie ist der Schlüssel zu einem guten Leben.
  2. Nimm einen Tag nach dem anderen. Du musst nicht morgen schon Weltspitze sein.
  3. Faulheit ist nur ein Gefühl, kein Charakterzug. Du kannst sie überwinden.
  4. Es gibt keinen Umweg zum Erfolg. Für den Erfolg muss jeder beinhart arbeiten.
  5. Sag nicht: „Ich habe kein Talent dafür!“. Ehrgeiz und Willen sind  ausschlaggebend.
  6. Ja, es ist manchmal hart und es kostet Überwindung, stärker zu sein als die Faulheit.
  7. Bist du bereit, hart und konsequent zu arbieten, kann dich niemand stoppen!

    (aus: Eins Plus, Raman Mehrzad, edition a)

10. Lerntipp  – Mai 2022
„Aus jedem Tun kommt neue Kraft. “ (Albert Schweitzer)

Wir schaffen das! 10 Tipps zum Durchhalten
  1. Stelle fest, auf welcher Note du in jedem Fach stehst!
  2. Verschaffe dir einen Überblick darüber, was noch ansteht.
  3. Mache dir eine TO-Do-Liste! So etwas wie einen Plan und teile diesen kleine Abschnitte.
  4. Lobe und belohne dich zwischendurch selbst.
  5. Lege fixe Pausen ein.
  6. Was kann du verbessern, damit dir das Lernen und Arbeiten leichter fällt?
  7. Was ist das nächste Ziel?  Was ist die wichtigste Aufgabe jetzt im Moment?
  8. Was möchtest du konkret erreichen?
  9. Werde aktiv! Mache den ersten Schritt sofort – verschiebe nichts auf später.
  10. Hake auch kleine Erfolge auf deiner To-Do-Liste ab.

9. Lerntipp  – Jänner 2022
„In der Ruhe liegt die Kraft.“ (Konfuzius)

Tipp: Ruhe beim Lernen

· Sorge für ausreichend Ruhe: also Handy aus, Musik aus und Türen zu.

· Damit dein Gehirn ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird, lüfte vor dem Lernen den Raum gut durch.

· Stelle dir ausreichend Wasser und Tee zurecht.

· Für kleinere Belohnungen kannst du dir ein Stück Schokolade in die Ecke des Tisches legen. Diese ist aber nur als Belohnung da, beginne nicht schon vorher mit dem Naschen!

8. Lerntipp – September 2021
„Wenn du nicht erfolgreich in der Schule bist, hast du nur die falsche Lerntechnik, zu wenig Kampfgeist oder ein schlechtes Selbstvertrauen. All diese Dinge kannst du ändern“. (Raman Mehrzad)

Heute habe ich für dich einen  Buchtipp: „Eins plus“ von Raman Mehrzad. Sein Buch mit dem Untertitel „Der ultimative Guide für mehr Lernerfolg“  teilt sich sich in zwei Teile. Teil 1 beschäftigt sich mit Motivation, Planung und der richtigen Einstellung. Teil 2 liefert dir Methoden für die Note Eins in allen Fächern.

Das Buch beschreibt in gut lesbarer Sprache was gute Schüler:innen tun können, um noch besser zu werden oder weniger motivierte Schüler:innen tun können, um  die eigene Zukunft in die Hand zu nehmen. Man muss das Buch auch nicht in einem durchlesen und umsetzen. Man kann mit einzelnen Abschnitten und Vorschlägen beginnen.

Es gibt zwei Exemplare bei der Schulleiterin zum Ausleihen und Schmökern.

7. Lerntipp – Mai 2021
„Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen“ (Friedrich Nietzsche)

Die lange Zeit des Lockdowns und Distance-Learnigs ist nun vorbei, das bedeutet auch für euch wieder eine Umstellung. Sicherlich freut ihr euch auf jene Klassenkameraden/innen, die ihr schon lange nicht mehr gesehen habt.

Das bedeutet, dass ihr wieder wie gewohnt die Aufgaben in der Schule und die Hausübungen zu erledigen habt. Ihr müsst euch erneut an konzentriertes Arbeiten gewöhnen.

Dass dir das gelingen kann, dazu berücksichtige Folgendes:

  • verkürze die Dauer deiner Arbeitseinheiten
  • lege zwischendurch mehr Bewegungspausen an der frischen Luft ein
  • achte auf eine gesunde Ernährung und ausreichend Schlaf

6. Lerntipp
 „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, sobald man aufhört, treibt man zurück“

Vorbereiten auf Schularbeiten und Teste

Die Zeit der Schularbeiten und Teste naht. So kannst du dich optimal darauf vorbereiten:

  • Termine in den Kalender eintragen
  • Lerne ständig mit und wiederhole, damit sich Gelerntes in deinem Gedächtnis festigen kann
  • Verschaffe dir regelmäßig einen Überblick über das Stoffgebiet; ergänze Fehlendes
  • Beginne rechtzeitig mit dem Lernen
  • Portioniere nun den Lernstoff, dass Zeit zum Wiederholen bleibt
  • Lege Lernpausen ein
  • Lerne einen Tag vor der Überprüfung keinen neuen Stoff mehr
  • Wiederhole am letzten Tag nur noch
  • Um ein besseres Zeitgefühl zu entwickeln, übe mit einer Stoppuhr

Gedanken, die dir helfen sollen:

  • Ich habe mich auf die Prüfung vorbereitet.
  • Fehler sind kein Beinbruch. Wegen eines Fehlers bekomme ich keine negative Note.

5. Lerntipp
Beschäftigungsmöglichkeiten in meiner Freizeit

Der Coronavirus hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt. Auch wenn wir wieder in die Schule gehen, so sind wir doch jeden zweiten Tag zuhause.
Ausflüge, Besuche und Sportaktivitäten fallen weg.

Wie könnte man die geschenkte Zeit sinnvoll nutzen?

Wie wär´s mit:

  • Gestalte ein Tagebuch mit Bildern, neuen Erfahrungen, dem Umgang mit Corona,…
  • Nimm ein Kochrezept zur Hand und verwöhne deine Familie mit einem köstlichen Mittagsessen
  • Hilf deiner Mama im Haushalt und im Garten
  • Sorge für einen Frühjahrsputz in deinem Zimmer und ordne deine Schulsachen
  • Schreibe einen Brief an deine Oma/Freundin, deinen Opa/ Freund
  • Male ein Bild für dein Zimmer, das dich an diese Zeit erinnert
  • Gehe an die frische Luft, fotografiere, beobachte die Natur und halte diese neuen Eindrücke in einem Buch,… fest
  • Tue etwas Gutes! Gehe zum Beispiel für einen Menschen, der der Risikogruppe angehört, einkaufen
  • Bastle ein Geschenk für deine Oma/deinen Opa!
  • Probiere neue Lieder auf deinem Musikinstrument aus
  • Lass auch Langeweile zu, genieße die Entschleunigung

Ist etwas dabei für dich? Bestimmt! Probiere Verschiedenes aus und du wirst neue Talente in dir entdecken!

Es muss nicht immer der Fernseher oder eine Spielkonsole sein!

4. Lerntipp

So bleibt Ihr Kind zuhause am Ball!

1. Für feste Tagesstruktur sorgen:
Feste Arbeits- und Pausenzeiten vermitteln ein Gefühl von Ordnung und Sicherheit.

2. Lernort ohne Ablenkung einrichten:
Ein aufgeräumter Schreibtisch ist das ideale Lernumfeld für daheim. Das Smartphone sollte für gewisse Zeiten am Tag ausgeschaltet bleiben.

3. Virtuellen Austausch ermöglichen:
Dank E-Mail, Skype und Co. lässt sich der Kontakt zu Mitschülern und Lehrern problemlos aufrechterhalten.

4. Zugang zu digitalem Lernmaterial sicherstellen:
Über Homepage, GoogleSuite, Moodle können Arbeitsunterlagen leicht heruntergeladen und mit anderen geteilt werden.

5. Arbeitsblätter ausdrucken:
Arbeitsblätter sollten ausgedruckt werden, um einen optimalen Lernerfolg zu garantieren.

6. Wenn du dich wo nicht auskennst,
deine MitschülerInnen fragen oder mit den Lehrern Kontakt aufnehmen.

7. Nicht gleich aufgeben
Jetzt kannst du dein Durchhaltevermögen richtig trainieren!

8. Selbstdisziplin ist gefragt!
Dieses schwierige Wort kann man am besten mit der jetzigen Situation erklären: „Ich selbst will, denn ich tu es für mich“

3. Lerntipp

Das beste Training liegt immer noch im selbständigen Machen. (Cyril Northcote Parkinson)

  1. HAUSÜBUNGEN
  • Hausübungen sind eine Ergänzung zum Unterricht.
  • Sie dienen zur Übung und Festigung des Gelernten.
  • Regelmäßiges Lernen ist entscheidend für deinen Lernerfolg!
  • Vergiss zwischendurch nicht auf die Pausen.
  1. ERST DIE ARBEIT, DANN DAS VERGNÜGEN“
  • Beginne täglich zu einer festen Uhrzeit und am gleichen Ort mit den Hausaufgaben!
  • Bevor du dich zum Schreibtisch setzt, gehe ein bisschen an die frische Luft!
  • Erstelle dir eventuell einen Wochenplan!
  1. STRUKTURIERE DIE AUFGABENLISTE:
  • Starte zuerst mit den leichten Aufgaben oder mit einem Gegenstand, der dir Spaß macht!
  • Nun folgen schwierige Aufgaben, die dir mehr Konzentration abverlangen und das Lernen der Vokabeln!
  • Ähnliche Lerninhalte nicht hintereinander lernen!
  • Zum Schluss wiederhole den Stoff vom Vortag!
  • Streiche jede erledigte Hausübung aus deiner Liste!
  1. WENN DU FERTIG BIST, PACKE DIE SCHULTASCHE FÜR DEN NÄCHSTEN TAG!

2. Lerntipp

„Wer aufhört, besser zu werden, hört auf, gut zu sein“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

Weißt du, welcher Lerntyp du bist?

Jeder lernt anders, um erfolgreich zu sein. Bei jedem Menschen sind seine Sinnesorgane unterschiedlich stark ausgeprägt. Das zeigt, dass es unterschiedliche Lerntypen gibt.

  • Auditiver Lerntyp:  ….. kann Informationen besonders gut behalten, wenn er sie hört oder selbst laut vorliest.
  • Visueller Lerntyp:………kann sich den Lernstoff am besten in Form von Bildern, Grafiken, Karteikästchen, Mind Maps oder eigenen Notizen merken.
  • Motorischer Lerntyp:….kann sich Informationen mit „learning by doing“ einstudieren; das heißt, Anfassen, Ausprobieren und Bewegung.
  • Kommunikativer Lerntyp:…..lernt am besten durch Diskussionen und Gespräche, also  „Let’s talk about“.

    Der eigene Lerntyp ist jedoch meist eine Mischung aus verschiedenen Typen.

Im Internet gibt es zahlreiche Seiten, um festzustellen, welcher Lerntyp du bist. Investiere ein wenig Zeit und teste dich! Du wirst sehen, es lohnt sich!


1. Lerntipp
„Der Weg ist das Ziel“  (Konfuzius)

Lernen bedeutet Arbeit. Die beste Voraussetzung dafür ist ein fixer, praktischer und gemütlicher Arbeitsplatz, den du dir nach deinen Bedürfnissen gestaltest.

  • Halte Ordnung an deinem Arbeitsplatz
  • Lege häufig benötigtes Material (Stifte, Taschenrechner, Wörterbuch, Spitzer,…) bereit
  • Lass dich nicht von Musik, WhatsApp,… ablenken, denn bei Ruhe kannst du dich viel besser konzentrieren

Jetzt kann es losgehen, dazu ein kurzer zeitlicher Leitfaden!

ARBEITEN – PAUSEN
20 – 30 min arbeiten: 5 min Pause
45 min arbeiten: 10 min Pause
1 Stunde arbeiten: 15 – 20 min Pause

  • Kein Fernsehen und keine Computerspiele während der Pausen, sonst bist du zu stark abgelenkt und das Gelernte kann sich nicht festigen!

PROBIER ES AUS! JEDER TIPP IST EINEN VERSUCH WERT!